Kampagneneröffnung 2019/2020

Wir feiern die 90er – 22 Jahre Teenie-Paar

LAUTERBACH - Am Montag, 11.11., um 18.11 Uhr wurde es närrisch im "Eulenfang" in Maar, denn der Lauterbacher Carneval Verein (LCV) eröffnete dort die neue Saison. Mit einem abwechslungsreichen, kleinen Programm wurde das 23. Teeniepaar und das Motto der Kampagne vorgestellt: "Wir feiern die 90er – 22 Jahre Teenie-Paar". Gefeiert wurde den Abend mit Groß und Klein bei dröhnender Stimmung und voller Belegung des Saals.
 
Großes Interesse ließ sich schon an der lange Reihe parkender Autos erahnen und das Bild bestätigte sich im Eulenfang. Eröffnet wurde durch Moderator Jeremias Rockel und eine Ansprache von LCV Präsident Holger Marx. Stolz präsentierten sich die Aktiven des LCV zwischen den luftschlagenbehangenen Eulen und gefüllten Tischen dem gespannten Publikum.
 
Den ersten Auftritt bekam Leonor Zinn, das jüngste Tanzmariechen des Vereins. Nach gut einem halben Jahr Training durch Pauline Lang und Stephanie Enders konnte sie mit ihrem ersten Auftritt schon klasse Fähigkeiten zeigen, die vom Publikum mit viel Applaus gefeiert wurden. Zweiter Programmpunkt war ein Redebeitrag, ein naturgegeben närrischer. Jutta Schnegelberger und Marlene Aschenbach, die schon letztes Jahr als "Jutta und Marlene" für Lacher sorgen konnten, waren auch dieses Jahr wieder dabei und taten eben dieses auch mit dem 2019er Programm wieder. Nach dem jedem Beitrag folgenden dreifachen "Helau" wurde zum dritten Programmpunkt dann endlich die gehaltene Spannung in Feierstimmung verwandelt. Die uniformiert im Raum wartende jüngste Garde, die "Funken" wurde endlich auf die Bühne losgelassen. Ebenso durch Pauline Lang und Stephanie Enders trainiert, lieferten sie eine tolle Show ab und konnten mit Jubel und Lautstärkepegel im Raum nochmal deutlich heben, bevor Moderator Rockel das Aushängeschild des Vereins ankündigte. 
 
Als vierten Programmpunkt durfte man über das Dreigestirn aus Prinz Bastian Fugmann, Jungfrau in Vertretung Holger Marx und Bauer Matthias Ortstadt lachen. Mit jeder Menge Blödsinn hielt man das Publikum am bei Laune, das sich zur folgend 30-minütigen Pause dann großartig bewirten lassen durfte. Die hauseigene Versorgung im Eulenfang lief tadellos, wie auch die Eventtechnik von Till Eifert, der sich am Abend aber durch Flo Gieß vertreten lassen musste. Während Steak und Bier konnte man wieder Spannung aufbauen, denn nicht ganz so geheim lief der rasche Kostümwechsel in der Pause. Als erste Einzug halten durften natürlich die "Sternchen" als "LCV Wetter" mit Regenmänteln, Schirmen und - wer hätte es gedacht - dem neuen Teeniepaar an der Front! Lia Grünewald und Charlotta Heide gaben mit dem ganzen Team an Sternchen ein tolles Bild ab. Trainiert wurden sie durch Kerstin Hedrich und Nicole Leinweber. Als tänzerisches Aushängeschild trat im Anschluss die große Garde auf die Bühne und zeigte, worauf die Trainerinnen Pauline Lang und Stephanie Enders für alle hinarbeiten. Da die tolle Vorstellung an tänzerischen Fähigkeiten schwer zu überbieten war, musste man sich als letzten Programmpunkt eben die ausgefallensten Kostüme gönnen, denn diesen brachten die "Ludderbächer Danzjonge" als "Stormy Troopers". Männerballett mit in Stormtrooper-Outfit mit passender Einzugshymne, allerdings schnell verlorenem Star Wars-Flair. "Richtig die Sau raus" ließen die Jungs auf der Bühne und mussten unter tosendem Applaus geschwitzt der Zugabe stattgeben. Nach einer Runde "Klopfer" und ohne Helme gab es den Auftritt gänzlich noch einmal, nicht mit weniger Elan und nicht mit weniger Applaus. Gut gelaunt entließ gegen 20 Uhr Rockel mit den Worten "Am Ende angelangt, ist es erst der Anfang" somit LCV und Freunde in den Abend.
 
Die letzten Vorstellungen des LCV dieses Jahr sind die Fotoausstellung "22 Jahre Teeniepaar" in der Volksbank Lauterbach (Eröffnung am 22. November um 18:30 Uhr) und das Jahresabschlussschießen am Schießstand Kugelberg (29. Dezember. ab 13.30 Uhr), bevor 2020 vom LCV dann wieder ein großes Programm geboten wird.
 
Bilder: © Ruben König
 
Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden

bis zum nächsten Kampagnenbeginn


mit karnevalistischer Unterstützung von